SERAPRO® ARSD-Ney und ARSD-Ney TTT

Universeller Einsatz - zur sicheren Fixierung

Vorteile

  • sichere Wege bei der Single-Incision
  • hochwertige Ausf├╝hrung
  • weiterentwickeltes Instrument f├╝r vielf├Ąltige Einsatzm├Âglichkeiten
  • vereinfachtes Handling - die Anwendung ist wesentlich erleichtert worden
  • wiederverwendbar
  • integrierte Sicherheit
  • minimalinvasive Eingriffe - Single-Incision
  • optimaler Einsatz mit unseren Implantaten und Applikationsf├Ąden
  • geringe Gewebetraumatisierung
  • mehr Sicherheit bei einfacher Gewebepassage
  • der Faden wird sicher gefangen
  • pr├Ązise F├╝hrung der Fangnadel

SERAPRO® ARSD-Ney Anwendung

Zu erwartende Risiken in Verbindung mit der bestimmungsgem├Ą├čen Verwendung des Produktes sind in der Gebrauchsanweisung angegeben.

Wegweisende Technik

SERAPRO┬« ARSD-Ney und SERAPRO┬« ARSD-Ney TTT sind neuartige Nahtinstrumente, die in enger Zusammenarbeit zwischen dem Initiator Dr. J├Ârg Neymeyer, dem Arzt Tobias Tan Tjhen, einem kompetenten Hersteller chirurgischer Instrumente aus Tuttlingen und SERAG-WIESSNER entwickelt wurden. Das Ergebnis: hohe Pr├Ązision f├╝r minimalinvasive Operationstechniken, wie z. B. die vaginalapikale Fixierung von Deszensusimplantaten ohne gluteale Passage. Kurz, wegweisende Technik f├╝r die Single-Incision.

Die Vorteile liegen in der Hand.

Die Instrumente geben sp├╝rbare Signale, die den richtigen Verlauf der OP best├Ątigen. Durch diese besondere Konstruktion sind SERAPRO┬« ARSD-Ney oder SERAPRO┬« ARSD-Ney TTT die verl├Ąngerte Hand des Operateurs. Mit nur einem Schnitt erm├Âglichen sich neue und sichere Wege bei der Fixierung von Implantaten. Durch die unterschiedlichen Ausf├╝hrungen der Kopfteile ist es m├Âglich, f├╝r jeden Einsatzzweck das passende Instrument ausw├Ąhlen zu k├Ânnen. Die durchdachte und effektive Schlaufentechnik macht zudem die Verwendung zus├Ątzlicher Fremdk├Ârper wie z. B. Kunststoffanker ├╝berfl├╝ssig.

Einfach. Besser.

SERAPRO┬« ARSD-Ney und SERAPRO┬« ARSD-Ney TTT unterscheiden sich grundlegend von g├Ąngigen Fixierinstrumenten. Der Implantatkanal wird mittels eines Dorns vorpr├Ąpariert. Beim Zur├╝ckziehen bleibt bei SERAPRO┬« ARSD-Ney eine Fadenschlaufe im Gewebe, die es erlaubt F├Ąden, B├Ąnder oder Implantat├Ąrmchen zur├╝ckzuziehen. Aufgrund der vorhandenen Nut kann bei SERAPRO┬« ARSD-Ney TTT dieser Vorlegefaden aus dem Instrument ausgeh├Ąngt und dadurch direkt durch die gew├╝nschte Struktur durchgezogen werden. So entsteht eine justierbare Fixierungsm├Âglichkeit, die ohne weiteres Fremdmaterial auskommt. Die bislang g├Ąngige, aufwendige Befestigung und Einstellung der Implantatspannung ├╝ber Knotenschlingen entf├Ąllt. Dadurch erm├Âglicht das Instrument einen reibungslosen und z├╝gigeren Operationsverlauf.

Pr├Ązision bis ins Detail

SERAPRO┬« ARSD-Ney und SERAPRO┬« ARSD-Ney TTT sind aus hochwertigem chirurgischem Edelstahl gefertigt, vollst├Ąndig zerlegbar und zur Wiederaufbereitung bestimmt. Die Proportionen der F├╝hrungsspitze und Fadenaufnahme sind perfekt aufeinander abgestimmt. Ein zu tiefes Vordringen kann in der Lernphase durch einfache Ma├čnahmen vermieden werden.

Einsatzm├Âglichkeiten

Bei der Konzeption von SERAPRO┬« ARSD-Ney und SERAPRO┬« ARSD-Ney TTT wurde auch der Variabilit├Ąt gro├če Bedeutung beigemessen. Der Arzt hat damit die freie Wahl hinsichtlich der zur Verwendung kommenden F├Ąden und Implantate (Fadenempfehlungen siehe "Aufeinander abgestimmt"). Dies sorgt auch f├╝r ein breites Anwendungsspektrum. Fadenfixierungen wie z. B. nach Amreich-Richter sind ebenso m├Âglich wie die Fixierung von diversen SERATOM┬«- oder SERATEX┬« Netzimplantaten sowie die justierbare Einlage des 6-Punkt-SERATOM┬« in Single-Incision-Technik.

Breiteres Anwendungsspektrum

Durch die Weiterentwicklung des bew├Ąhrten SERAPRO┬« ARSD-Ney-Instruments wird dem Operateur ein noch intuitiveres Handling sowie ein breiteres Anwendungsspektrum erm├Âglicht. SERAPRO┬« ARSD-Ney TTT besitzt statt der zweiten ├ľse im Kopfteil eine Nut, in die der Faden eingelegt und dann fest gespannt wird. Dadurch ist es m├Âglich, das Implantat - wenn es zuvor an diesem Faden fixiert wurde - direkt durch das Gewebe zu ziehen.

Der Unterschied

Die Handhabung von SERAPRO┬« ARSD-Ney und SERAPRO┬« ARSD-Ney TTT ist wesentlich schneller erlernbar, als das ebenso f├╝r diese Eins├Ątze geeignete SERAPRO┬« RSD-Ney-Instrument.

Handhabung SERAPRO® ARSD-Ney

Einfaches Einf├Ądeln des Nahtmaterials in die beiden ├ľsen des Instruments.

Einklemmen der nur leicht gespannten Fadenenden durch Einlage von unten in das Fixierelement.

Dorn bis zum Anschlag nach vorne schieben. Der Fangzahn greift den nun gespannten Faden. Die Fadenenden aus dem Fixierelement l├Âsen. Der Faden bildet beim Zur├╝ckziehen die Halteschlaufe.

Handhabung SERAPRO® ARSD-Ney TTT

Einfaches Einf├Ądeln des Nahtmaterials in die beschriebene ├ľse des Instruments.

├ťberwurf des Fadens in der oberen Kopfnut und Weiterf├╝hrung beider Fadenenden in der zweiten, seitlichen F├╝hrungsnut.

Straffes Einspannen der Fadenenden in die Fixierklemme - Fadenenden bis zur Mitte der Fixierklemme herunterziehen.

Dorn bis zum Anschlag nach vorne schieben. Der Fangzahn greift den nun angespannten Faden. Die Fadenenden aus dem Fixierelement l├Âsen. Der Faden bildet beim Zur├╝ckziehen die Halteschlaufe.

Aufeinander abgestimmt

Das Zusammenspiel von SERAPRO┬« ARSD-Ney und SERAPRO┬« ARSD-Ney TTT mit den textilen Implantaten und den speziell entwickelten Applikationsf├Ąden aus unserem Hause ist perfekt aufeinander abgestimmt.

Applikationsf├Ąden f├╝r das SERAPRO┬« ARSD-Ney-Nahtinstrument:
Material St├Ąrke USP St├Ąrke EP Fadenl├Ąnge Bestellnummer
SERALENE┬« blau 0 3,5 2 ├Ś 90 cm LN354300
SERALENE┬« blau 2/0 3 2 ├Ś 90 cm LN304300
SULENE┬« gr├╝n 0 3,5 2 ├Ś 90 cm QN354300
SERAFIT┬« violett 0 3,5 2 ├Ś 90 cm 6N354300

Das richtige Implantat f├╝r Ihren Einsatz finden Sie in der Anwendungsempfehlung.

Anwendungsempfehlung ansehen

Lieferprogramm

SERAPRO® ARSD-Ney
Symbol Bezeichnung Art.-Nr. VPE

SERAPRO® ARSD-Ney
Nahtinstrument

IS210 1

SERAPRO® ARSD-Ney TTT
Nahtinstrument

IS211 1