LAVANOX®-Serag® Wundsprühgel und Wundgel (Hydrogele)

Befeuchtung und Reinigung der akuten und chronischen Wunde mit Natriumhypochlorit/hypochloriger S├Ąure

Vorteile

  • Sicher konserviert gegen Viren, Pilze, Sporen und Bakterien sowie MRSA, MRE und Pseudomonas 1,5,6
  • Innovative Darreichungsform und sehr gute Haftungseigenschaften
  • Dient zur Infektionsprophylaxe und verbleibt als Hydrogel in der Wunde
  • Beseitigt zuverl├Ąssig Wundger├╝che
  • Sehr gute Gewebevertr├Ąglichkeit 1
  • Reduziert Biofilm und Belege 1,2

Produktbeschreibung

LAVANOX┬«-Serag┬« Wundgel und LAVANOX┬«-Serag┬« Wundspr├╝hgel basieren auf einer elektrochemisch-aktivierten Mineralsalzl├Âsung mit <0,06% Natriumhypochlorit/hypochloriger S├Ąure (NaOCl/HOCl) als Konservierungsmittel und Lithium-Magnesium-Natrium-Silikat als Gelbildner.

LAVANOX®-Serag® Hydrogele halten die Wunde lange feucht, die Anwendung ist nicht reizend, nicht irritierend und schmerzarm.

 

Anwendungsgebiete

LAVANOX®-Serag® Wundgel und Wundsprühgel werden zur Feuchthaltung, Reinigung und mechanischen Dekontamination von akuten und chronischen Wunden eingesetzt. Sie unterstützen die autolytische Wundreinigung und helfen bei der Infektionsprophylaxe. LAVANOX®-Serag® Hydrogele eignen sich sehr gut zur Befeuchtung und begünstigen durch die effektive Reinigung die physiologischen Heilungsbedingungen.

Das LAVANOX┬«-Serag┬« Wundspr├╝hgel eignet sich aufgrund des Spr├╝hkopfes hervorragend zum raschen Bedecken gro├čfl├Ąchiger Wunden. Es l├Ąsst sich einfach und schnell applizieren und verbleibt als Hydrogel in der Wunde.

Anwendung

Vor der ersten Anwendung und bei jedem Verbandswechsel sollte die Wunde zun├Ąchst mit LAVANOX┬«-Serag┬« Wundsp├╝ll├Âsung oder LAVANOX┬«-Serag┬« Wundspray gereinigt werden. Die LAVANOX┬«-Serag┬« Wundgele k├Ânnen mehrmals t├Ąglich auf die betroffenen Stellen aufgetragen und in Kombination mit Kompressen, Pflastern und anderen Verbandmitteln verwendet werden. Es gibt keine Einschr├Ąnkung in der Anwendungsdauer und ÔÇôh├Ąufigkeit.

Die Flasche LAVANOX┬«-Serag┬« Wundspr├╝hgel vor Gebrauch gut sch├╝tteln, anschlie├čend das Gel mit mehreren Spr├╝hst├Â├čen aus kurzem Abstand aufspr├╝hen. Sofort darauf verfestigt sich die L├Âsung und wird zu einem gut anhaftenden Hydrogel.

Das LAVANOX┬«-Serag┬« Wundgel in der Tube kann z. B. mit Hilfe eines sterilen Spatels in der Wundumgebung gleichm├Ą├čig appliziert werden. Durch die herausragende Viskosit├Ąt bleibt LAVANOX┬«-Serag┬« Wundgel gut haften und h├Ąlt die Wundumgebung lange feucht.

Zusammensetzung

Wasser, <0,06 % Natriumhypochlorit / hypochlorige S├Ąure (elektro-chemisch aktivierte Mineralsalzl├Âsung), Lithium-Magnesium-Natrium-Silikat

Haltbarkeit

Die Aufbrauchfrist nach Herstellung betr├Ągt 3 Jahre, nach dem ersten ├ľffnen 12 Wochen.

Vereinfachte Darstellung der konservierenden Eigenschaften von NaOCl/HOCl auf ein Bakterium

Wirkmechanismus

Das Konservierungsmittel Natriumhypochlorit/hypochlorige S├Ąure (NaOCl/HOCl) ist ein effektives Oxidationsmittel, das Sauerstoff (O) abspaltet bzw. freisetzt. Dieser freiwerdende Sauerstoff beeintr├Ąchtigt die Permeabilit├Ąt der Zellwand von Erregern, wie Bakterien (inkl. Pseudomonas aeruginosa, MRSA/MRE), Viren und Pilzen und sorgt durch eine reduzierte Oberfl├Ąchenspannung f├╝r eine gute mechanische Reinigung. Mikroorganismen k├Ânnen dem osmotischen Druck nicht mehr standhalten und es erfolgt eine Reduktion der Keimlast. 1,3,4

Nach der Abspaltung des Sauerstoffs vom Natriumhypochlorit/hypochloriger S├Ąure reagiert die Substanz zu ihren nat├╝rlichen Ausgangsstoffen, Wasser und Salz, zur├╝ck.4

Natriumhypochlorit/hypochlorige S├Ąure wird ebenfalls im eigenen K├Ârper zur Abwehr von Mikroorganismen in Lysosomen produziert und unterst├╝tzt den k├Ârpereigenen Selbstheilungsprozess.

Die Konzentration an ÔÇ×aktivem ChlorÔÇť ist dabei so niedrig, dass ein gutes Wundheilungsmilieu entsteht ohne dass menschliches Gewebe gesch├Ądigt wird.3

Effektivit├Ąt

Im Labor wurde die antimikrobielle Effektivit├Ąt zweier mit NaOCl/HOCl konservierter Wundsp├╝ll├Âsungen f├╝r die beiden Testkeime S. aureus und E. hirae untersucht. Die Sp├╝ll├Âsung mit 50/50 ppm erzielte eine deutlich schw├Ąchere antimikrobielle Effektivit├Ąt (Reduktion weniger als log 3) als die h├Âher konzentrierte L├Âsung mit 800 ppm.7

Vertr├Ąglichkeit

Mit NaOCl/HOCl (800 ppm) konservierte Sp├╝ll├Âsungen verf├╝gen ├╝ber eine sehr  gute Vertr├Ąglichkeit. Diese gute Vertr├Ąglichkeit konnte in Zytotoxizit├Ątsanalysen und im HET-CAM Test (H├╝hnerembryotest) belegt werden. 1

Im Allergietest (Epikutantest) zeigen sich keine Sensibilisierungen und es treten keine toxischirritativen Unvertr├Ąglichkeiten auf. 1 Im Consensus on Wound Antisepsis 2018 9 werden Sp├╝ll├Âsungen mit NaOCl/HOCl als erste Wahl f├╝r ein breites Anwendungsfeld sowie f├╝r die Dekontamination von akuten und chronischen Wunden eingestuft.

Gesunde Gewebezellen verf├╝gen ├╝ber k├Ârpereigene Schutzmechanismen gegen├╝ber den beim NaOCl/HOCl ab-laufenden Redoxprozessen und werden nicht angegriffen 4

Eine in 2019 durchgef├╝hrte prospektive klinische Vergleichsstudie  konnte nachweisen, dass NaOCl/HOCl (800 ppm) konservierte Sp├╝ll├Âsungen hinsichtlich Schmerzempfinden und Vertr├Ąglichkeit vergleichbar sind, mit der als Goldstandard  geltenden Wundsp├╝ll├Âsung basierend auf 0,04% Polihexanid. 8

Lieferprogramm

LAVANOX®-Serag®-Wundsprühgel/Wundgel (Hydrogel)
Art.-Nr. PZN Beh├Ąltnis/Inhalt VPE
017073 11869882 Plastikflasche Spr├╝hgel 75 ml 1
017075 16043833 Tube 50g 1

Literaturhinweise

1 Brill FHH. Data on file. 2013
2 Kammerlander G, Assadian O, Eberlein T, Zweitmuller P, Luchsinger S, Andriessen A. A clinical evaluation of the efficacy and safety of singlet oxygen in cleansing and disinfecting stagnating wounds. J Wound Care. 2011 Apr;20(4):149-50
3 Kramer A. Wundantiseptik. ARS MEDICI. 2016 (9): 419-426
4 Lorberth J, Massa W. Zu den chemischen Grundlagen der Wirkung von Steralythen. Wund Management 2012 (3): 52-54
5 M├Âller A, Splieth B, Schmitz M, Eberlein T. Produkte auf Basis elektrochemischer Aktivierung (ECA) im erweiterten medizinischen Einsatz. Medizin & Praxis. 2016
6 Anna-Lena Severing, Julian-Dario Rembe, Verena Koester, Ewa K. Stuermer. Safety and efficacy profiles of different commercial sodium hypochlrite/hypochlorous acid solutions (NaClO/HClO): antimicrobial efficacy, cytotoxic impact and physiochemical parameter in vitro, Journal of Antimicrobial Chemotherapy 2018 Nov: 356-372
7 Brill FHH. Data on file. 2018
8 Eberlein T, data on file. 2019