SERAMESH® PA DRUM

Individuell anpassbare Lösung für die Hiatushernie

In Zusammenarbeit mit Dr. Bernhard Drummer (Klinikum Forchheim) hat SERAG-WIESSNER das Netzimplantat SERAMESH® PA DRUM entwickelt. Es ist für die operative Behandlung der Hiatushernie vorgesehen und lässt sich individuell und flexibel den anatomischen Gegebenheiten anpassen. Aufgrund der guten Fixierbarkeit mit Fibrin- oder Histoacrylkleber ist ein Annähen des Implantats überflüssig.

Vorteile

  • zweiteiliges Implantat
  • hohe Stabilität und Flexibilität
  • erhältlich in 2 Größen
  • sicheres Handling
  • mehrlagige Paspelverstärkung an den Aussparungen fĂĽr den Ă–sophagus
  • teilresorbierbar
  • individuell anpassbar
  • kein Annähen nötig (Fixation mit Gewebekleber)

Produktdaten SERAMESH® PA DRUM

Material:
Polypropylen/Polyglykolsäure-Caprolacton
ungefärbt, monotil, teilresorbierbar
Der PGACL-Anteil resorbiert nach ca. 90 - 120 Tagen.
Abmessungen:
6 cm Ă— 5 cm
6 cm Ă— 6 cm
Porengröße:
~ 2 Ă— 3 mm

Zu erwartende Risiken in Verbindung mit der bestimmungsgemäßen Verwendung des Produktes sind in der Gebrauchsanweisung angegeben.

Zwei Einzelteile fĂĽr eine individuelle Anpassung

Bei dem laparoskopisch durchgeführten Eingriff wird die zu weite Öffnung zwischen den beiden Zwerchfellschenkeln mittels geeigneter Nähte verengt. Um die Tragfähigkeit des Muskelgewebes zu stärken, werden die beiden Einzelteile des SERAMESH® PA DRUM Implantates zirkulär um den neuen Hiatus herumgelegt. Das Netz ist sehr gut formbar und besteht aus zwei Teilen, die beide eine halbkreisförmige Aussparung besitzen. So können die beiden Netzteile nacheinander in den Körper eingebracht und jede Aussparung separat enger oder weiter um den Ösophagus gelegt werden.

Stark und dennoch sanft

Beide Netzteile besitzen an dem halbkreisförmigen Ausschnitt eine Paspel-Verstärkung. Dadurch wird die Stelle, an der die höchste Stabilität benötigt wird, nicht nur durch eine, sondern durch drei Netzlagen gesichert. Gleichzeitig wird durch die Paspeltechnik die Netzkante umhüllt und somit liegen keine starren/harten Fadenenden in diesem sensiblen Bereich frei.

Dauerhafte Verstärkung

SERAMESH® PA DRUM ist ein teilresorbierbares Netz, das am Anfang ein Flächengewicht von etwa 85 g/m² und nach abgeschlossener Resorption ein Flächengewicht von ca. 28 g/m² aufweist. Somit liegt am Anfang eine ausreichend feste Netzaugmentation vor und nach 90 - 120 Tagen verbleibt nur ca. 1/3 des  ursprĂĽnglichen Materials im Körper.  Durch die Teilresorption verändert sich die Netzkonstruktion jedoch nicht, es verbleibt ein geschmeidiges aber trotzdem ausreichend starkes Netz, das den Defekt stabilisiert.

Durchdachte Details

Jedes Netz hat zwei Seiten, eine rauere und eine glattere. Die rauere Netzseite sollte zum Zwerchfell hin gelegt werden, weil die Erfahrung des Entwicklungspartners zeigt, dass diese Seite besser/leichter anhaftet. Damit man die rauere Seite intraoperativ erkennen kann, wurden beide Teilnetze mit kleinen rechteckigen Nasen versehen. Wenn man beide Netze wie auf den Abbildungen gezeigt legt, befindet sich automatisch die raue Seite auf dem Zwerchfell.

Einfach in der Handhabung

Nach der Hiatoraphie mit chirurgischem Nahtmaterial wird zuerst das v-förmige Netzteil mit der Orientierungsnase lateral nach links (anatomisch rechts) oben zeigend retro-ösophagial platziert (s. Abb.). Das Netz haftet hierbei durch seine hydrophile Oberfläche bereits von selbst gut am Zwerchfell an und wird mittels Gewebekleber festgeklebt. Danach wird das u-förmige Implantat in den Körper eingebracht und ante-ösophagial mit der Orientierungsnase lateral nach rechts (anatomisch links) unten zeigend angepasst (s. Abb.), wobei beide Netzteile überlappen. Auch das u-förmige Implantat wird festgeklebt. Aufgrund seiner Porengröße und seiner Oberfläche besitzt SERAMESH® PA DRUM hervorragende Klebeeigenschaften und es ist kein zusätzliches Annähen notwendig.

Sicherheit fĂĽr den Patienten

SERAMESH® PA DRUM verstärkt das Gewebe dort, wo es nötig ist. Es ist in zwei Größen erhältlich, sodass alle häufigen Defekte – bis hin zum Thoraxmagen – sicher behandelt werden können.

Behandlung einer Hiatus-Hernie mit SERAMESH® PA DRUM

Operation Hiatushernie / Zwerchfellbruch

Mit einer Matratzennaht wird die Bruchpforte der Hiatushernie rekonstruiert.

Das v-förmige Netzimplantat wird zunächst retro-ösophagial angelegt. Anschließend das u-förmige ante-ösophagial.

Anpassung des SERAMESH® PA DRUM um den Ösophagus und Fixierung durch Gewebekleber.

Lieferprogramm

SERAMESH® PA DRUM
Symbol Bezeichnung Art.-Nr. VPE

SERAMESH® PA DRUM
6x5cm + 6x5 cm
teilresorbierbar
VE 3 Sets

SN323 3

SERAMESH® PA DRUM
6x5cm + 6x5 cm
teilresorbierbar
VE 1 Set

SN32350 1

SERAMESH® PA DRUM
6x6cm + 6x6 cm
teilresorbierbar
VE 3 Sets

SN324 3

SERAMESH® PA DRUM
6x6cm + 6x6 cm
teilresorbierbar
VE 1 Set

SN32450 1