Chirurgische Nadeln

Die in der Chirurgie verwendeten atraumatischen Nadeln sowie Öhrnadeln müssen den verschiedensten Anforderungen gerecht werden. Deshalb bieten wir ein breites Spektrum an Nadeln, das für die vielfältigsten Indikationen geeignet ist. Wir verwenden hier ausschließlich Edelstahlnadeln mit hervorragenden Materialeigenschaften, die ein sicheres und leichtes Arbeiten für den operierenden Chirurgen ermöglichen.

SERAG-WIESSNER Öhr- und Federöhrnadeln zeichnen sich durch optimale Biegefestigkeit, beste Duktilität und hervorragendes Durchstechvermögen aus. Somit ist ein sicheres und leichtes Arbeiten gewährleistet.

Lieferprogramm herunterladen oder direkt online bestellen

Atraumatische Nadeln sind fest mit dem Faden verbunden („armiert“), was eine Minimierung des Gewebetraumas bewirkt. Für diese Nadel-Faden-Kombinationen steht ein breites Sortiment atraumatischer Nadeln zur Verfügung.

Übersicht herunterladen

Spitzen-Technologie

Die präzise Verarbeitung unserer Chirurgischen Nadeln gewährleistet bestes Handling. Für die unterschiedlichsten Einsatzbereiche stehen Ihnen spezialisierte Nadelgeometrien zur Verfügung.

Details in 3D

Entdecken Sie die Präzision und Vielfalt unserer Nadeln interaktiv und in 3D.

zum Nadel-Showroom

Die Bezeichnungen unserer Nadeln setzen sich aus einer Buchstaben-Zahlenkombination nach den Empfehlungen des Technischen Ausschusses der Vereini­gung der Hersteller von chirurgischem Nahtmaterial e.V. zusammen. Der erste Buchstabe gibt die Nadelform an, der zweite Buchstabe kennzeichnet die Nadelart. Folgt ein dritter bzw. vierter Buchstabe, so bezieht sich dieser auf besondere Merkmale der Nadel. Die Zahl nach den Buchstaben gibt in mm die Nadellänge in gestreckter Form an.

Erklärung der Bezeichnung chirurgischer Nadeln

Nadelform

D = 3/8 kreisförmig
F = 5/8 kreisförmig
G = gerade Nadel
H = 1/2 kreisförmig
K = Kufennadel
L = Löffelnadel
V = 1/4 kreisförmig

Nadelart

R = Rundkörpernadel
S = schneidender Nadelkörper

Besondere Merkmale

A = asymptotisch
K = kurze innenliegende Schneide
L = Lanzettspitze
M = Mikrokurzschliff
N = stumpfe Rundkörpernadel
S = schlanker Anschliff
SP = Spatelnadel
T = Trokarnadel
X = extra stark
F = feine Nadel

Nadelspitzen im Detail

Rundkörpernadel mit Trokarspitze
Rundkörpernadel
schneidender Nadelkörper
schneidender Nadelkörper mit Spezialspitze
DQL Nadel

Stahlqualität bei Nadeln

Man kann heute, zumindest bei europäischen Herstellern, davon ausgehen, dass für chirurgisches Nahtmaterial generell Edelstahlnadeln, d. h. nicht rostender Stahl zum Einsatz kommt.

Wir verwenden für die Herstellung fast ausschließlich 300er Stahl, um die hervorragenden Eigenschaften unserer Nadeln zu gewährleisten.

Folgende Edelstahl-Gruppen werden üblicherweise zur Herstellung chirurgischer Nadeln verwendet:

420er Stahl:
herkömmliche Stahlqualität, martensitisch, geringste Duktilität, niedrigste Biegekraft
455er Stahl:
verbesserte 400er Stahlqualität, martensitisch, bessere Duktilität, höhere Biegekraft
300er Stahl:
beste Stahlqualität, austenitisch, höchste Duktilität, höchste Biegekraft, wird häufig ausschließlich für den Kardiovaskularbereich angeboten

© SERAG-WIESSNER GmbH & Co. KG    Zum Kugelfang 8-12    95119 Naila   Germany    Telefon: +49 (0) 9282 937-0