LAVANOX Wundsprühgel

LAVANOX® Wundsprühgel (Hydrogel)

Das LAVANOX® Wundsprühgel zur Wundbehandlung ist ein Hydrogel in einer innovativen Darreichungsform zum Sprühen. Es basiert auf Wasser mit <0,06 % Natriumhypochlorit als Konservierungsmittel. LAVANOX® Wundsprühgel lässt sich einfach und schnell applizieren und verbleibt als Hydrogel in der Wunde.

Das LAVANOX® Hydrogel hält die Wunde lange feucht und muss nicht mit einer weiteren Lösung nachgespült werden. Die Anwendung von LAVANOX® Wundsprühgel ist nicht reizend, nicht irritierend und schmerzarm.

 

Besondere Eigenschaften

  • Innovative Darreichungsform: Hydrogel zum Sprühen
  • Beseitigt Wundgerüche2,5
  • Effektiv bei Bakterien, Viren und Pilzen1
  • Geeignet bei Pseudomonas und MRSA1,5
  • Reduziert Biofilm und Beläge1,2
  • Keine Einschränkung der Anwendungsdauer3
  • Sehr gute Gewebeverträglichkeit1
  • Keine Bildung von Resistenzen1,3

Anwendungsgebiete

LAVANOX® Wundsprühgel wird als Mittel zur Feuchthaltung und Reinigung von chronischen und akuten Wunden eingesetzt und unterstützt die autolytische Wundreinigung. Hydrogele eignen sich sehr gut zur Befeuchtung sowie für konservierende Verbände in Wundauflagen und begünstigen durch die effektive Reinigung die physiologischen Heilungsbedingungen.

Anwendung

Vor der ersten Anwendung und bei jedem Verbandswechsel sollte die Wunde mit LAVANOX® Wundspüllösung oder LAVANOX® Wundspray gereinigt werden. Die Flasche LAVANOX® Wundsprühgel ist vor Gebrauch gut zu schütteln und das Gel sollte mit mehreren Sprühstößen aus kurzem Abstand aufgesprüht werden.

Sofort nach dem Aufsprühen verfestigt sich die Lösung und wird zu einem gut anhaftenden Hydrogel. LAVANOX® Wundsprühgel kann in Kombination mit Kompressen, Pflastern und anderen Verbandmitteln verwendet werden. Es gibt keine Einschränkungen in der Anwendungsdauer und Anwendungshäufigkeit.

Innovative Darreichungsform: Hydrogel zum Sprühen

Innovative Darreichungsform: LAVANOX<sup>®</sup> Hydrogel zum Sprühen
Innovative Darreichungsform: LAVANOX® Hydrogel zum Sprühen
Nach der Anwendung: LAVANOX<sup>®</sup> verfestigt sich zu einem gut anhaftendem Hydrogel
Nach der Anwendung: LAVANOX® verfestigt sich zu einem gut anhaftendem Hydrogel

Haltbarkeit

nach Herstellung: 2 Jahre
nach Anbruch: 12 Wochen

Zusammensetzung

Wasser, <0,06 % Natriumhypochlorit (elektrochemisch aktivierte Mineralsalzlösung), Lithium-Magnesium-Natrium-Silikat

Stabilität und Herstellung

Vereinfachte Darstellung eines Bakteriums nach der Anwendung mit LAVANOX®

Natriumhypochlorit

Natriumhypochlorit (NaOCl) ist ein Oxidationsmittel, das Sauerstoff (O) abspaltet bzw. freisetzt. Dieser frei werdende Sauerstoff beeinträchtigt die Zellmembranen von Bakterien, Viren und Pilzen. Die Durchlässigkeit der Zellmembranen wird somit erhöht. Diese können dem osmotischen Druck nicht mehr standhalten und werden inaktiviert.

Nach der Abspaltung des Sauerstoffs vom Natriumhypochlorit reagiert die Substanz zu ihren natürlichen Ausgangsstoffen Wasser und Salz zurück.

Natriumhypochlorit wird ebenfalls im eigenen Körper zur Abwehr von Mikroorganismen in Lysosomen produziert und ist ein wichtiger Bestandteil der körpereigenen Immunabwehr im Rahmen der Phagozytose. Die Konzentration an „aktivem Chlor“ ist dabei so niedrig, dass menschliches Gewebe nicht geschädigt wird.

ECA-Technologie

Bei der Elektrochemischen Aktivierung (ECA) wird eine wässrige Mineralsalzlösung durch mehrere Elektrolysezellen geführt. Diese ECA-Technologie ist eine Weiterentwicklung und Optimierung der Diaphragmalyse für die Anwendung im medizinischen Bereich.

Die Lösungen verfügen über besondere physikochemische und katalytische Eigenschaften und sind für die Anwendung zur Dekontamination, Spülung und Feuchthaltung von Wunden etabliert.

Es werden stabile und sehr verträgliche Lösungen auf Basis natürlicher Ausgangsstoffe wie Wasser und Mineralsalz geschaffen.

LAVANOX®-Wundsprühgel (Hydrogel) Gebrauchsanweisung
Art.Nr. PZN Behältnis/Inhalt VPE Brutto Bestellen
01707311869882Plastikflasche Sprühgel 75 ml139,49 €

Literaturhinweise

1 Brill FHH. Data on file. 2013
2 Kammerlander G, Assadian O, Eberlein T, Zweitmuller P, Luchsinger S, Andriessen A. A clinical evaluation of the efficacy and safety of singlet oxygen in cleansing and disinfecting stagnating wounds. J Wound Care. 2011 Apr;20(4):149-50
3 Kramer A. Wundantiseptik. ARS MEDICI. 2016 (9): 419-426
4 Lorberth J, Massa W. Zu den chemischen Grundlagen der Wirkung von Steralythen. Wund Management 2012 (3): 52-54
5 Möller A, Splieth B, Schmitz M, Eberlein T. Produkte auf Basis elektrochemischer Aktivierung (ECA) im erweiterten medizinischen Einsatz. Medizin & Praxis. 2016 (in Druck)

© SERAG-WIESSNER GmbH & Co. KG    Zum Kugelfang 8-12    95119 Naila   Germany    Telefon: +49 (0) 9282 937-0